A+ A A-

Medienmitteilung 2022: Menschen mit Beeinträchtigungen in Niedersachsen haben ein Recht auf Teilhabe.

Medienmitteilung des Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V. vom 30.06.2022

100 Tage vor der Landtagswahl in Niedersachsen


Menschen mit Beeinträchtigungen in Niedersachsen haben ein Recht auf Teilhabe.

(Hannover, 30.06.2022) So langsam wird die heiße Phase des Wahlkampfes zum Landtag in Niedersachsen eingeläutet. Dabei erinnert die Lebenshilfe Niedersachsen daran, dass die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen in Niedersachsen ein wichtiges Thema sein muss. „Mit dem Bundesteilhabegesetz sollen die Leistungen für Menschen mit Beeinträchtigungen personenzentrierter werden. Hier brauchen wir in den nächsten Jahren eine weitere Entwicklung in Niedersachsen“, sagt der Landesgeschäftsführer Frank Steinsiek. Die Lebenshilfe Niedersachsen spricht sich dabei für weitere Maßnahmen aus, um die Selbstbestimmung von Menschen mit Beeinträchtigungen zu erhöhen. Dabei haben wir insbesondere auch die Menschen im Blick, die einen höheren Unterstützungsbedarf haben. „Das Recht auf Teilhabe ist nicht verhandelbar und darf nicht einem möglichen Haushaltsdruck unterliegen“, so Steinsiek weiter.
weiterlesen ...

Medienmitteilung 2022: Lebenshilfe befürchtet: Bluttests als Kassenleistung führen zu mehr Schwangerschaftsabbrüchen

Medienmitteilungdes Bundesverbandes der Lebenshilfe vom  30. Juni 2022

Lebenshilfe befürchtet: Bluttests als Kassenleistung führen zu mehr Schwangerschaftsabbrüchen

Berlin. Ab morgen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für Bluttests, die in der Schwangerschaft Trisomien wie das Down-Syndrom aufspüren sollen. Die Bundesvereinigung Lebenshilfe bedauert sehr, dass der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) dazu die Zulassung erteilt hat. Sie befürchtet, dass die Bluttests nun zur Regeluntersuchung und noch mehr Menschen mit Behinderung abgetrieben werden.

Mit den neuen Methoden der Pränataldiagnostik geraten Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung immer stärker unter Rechtfertigungsdruck, und bei Menschen mit Behinderung verstärkt sich die Angst, in dieser Gesellschaft nicht gewollt zu sein. Sebastian Urbanski, Berliner Schauspieler mit Down-Syndrom und Mitglied im Bundesvorstand der Lebenshilfe, sagt: „Ich lebe gerne und habe viel Freude am Leben. Ich bin glücklich, weil ich mich als Teil der Gesellschaft fühle und einfach dazu gehöre. Manchmal brauche ich zwar etwas mehr Unterstützung, aber die braucht ja jeder mal. Nur diese Bluttests machen mir und anderen Menschen mit Down-Syndrom wirklich große Sorgen.“
weiterlesen ...

Wir machen Sport – selbstverständlich – im Fitnessstudio

Wir machen Sport – selbstverständlich – im Fitnessstudio

Sport Fitnesstudio 4427

Hendrick steuert gezielt auf ein Fahrradergometer zu. Die Einstellungen auf seine Körpergröße hat er schnell vorgenommen. Das ist wichtig, denn jede Person benötigt eine individuelle Einstellung auf die persönlichen Abmessungen, sonst schadet das eher als das es hilft, erklärt Hendrick. Hier kann ich auch meine Kopfhörer anschließen, sagt er noch, schließt sie an, stellt sein Lieblingsprogramm ein und fängt an zu strampeln. 

Foto Fitnessstudio insta 4322

Karin ist bereits mehrere Kilometer auf dem Laufband gelaufen. Zum warm machen der Muskeln, teilt sie mit. Gleich geht es an die Geräte, ergänzt sie noch.

Frank steuert erst einmal die Versorgungsstation an. Trinken ist wichtig, weiß er zu berichten, stellt seine Trinkflasche unter den Getränkeautomaten und wählt sich seine Lieblingsgeschmackssorte aus.  

Lukas ist privat auch häufiger im Fitnessstudio und spult sein Programm ab. 

Foto Fitnessstudio insta 4353

Entstanden ist das Angebot der Lebenshilfe Hildesheim für die Beschäftigten im Handwerkerservice. Jeden Tag an einem anderen Einsatzort. Immer körperlich gefordert. Und manchmal, immer wieder die gleichen Bewegungen. An den regulären ergänzenden Sportangeboten teilzunehmen, ist schwierig bis unmöglich.

Durch die Kooperation mit dem Jim und Jimmys in Hildesheim konnte für die Beschäftigten ein Angebot geboten werden, das außerhalb ihrer Hauptbeschäftigungszeit liegt. Dieses Angebot hat so viel Anklang und Zustimmung gefunden, so dass die Kooperation auch für weitere interessierte Beschäftigte ausgeweitet wurde. Insgesamt nehmen mittlerweile über 40 Beschäftigte das Angebot war. Im Wechsel fährt der Gesundheitstrainer Osman Alic, neben seinen anderen Angeboten wie Rückenschule, Tischtennis, Schwimmen und Karate, wöchentlich mit den Teilnehmer*innen ins Fitnessstudio.

Foto Fitnessstudio insta 4379

In vier Sätzen mit jeweils 15 Wiederholungen spulen die Sportler*innen ihr Programm ab. Beinpresse, Rückenstrecker und noch sechs weitere Geräte haben sie bereits kennen gelernt und wurden von Osman darauf angelernt. Wie stellt man das Gerät ein, worauf ist zu achten, sitze ich richtig und habe ich das passende Gewicht gewählt. Wenn alles stimmt, geht es los. Nicht für jede Person ist jedes Gerät gleich gut geeignet, erklärt Osman. Bei Personen, mit einer körperlichen Fehlhaltung soll diese nicht noch weiter gestärkt, sondern aktiv entgegengewirkt werden.

Foto Fitnessstudio insta 4363

Selbstverständlich greifen die Sportler*innen zur Flasche, wenn sie an einem Gerät fertig sind. Desinfizieren gehört genauso dazu, wie die Nutzung des Handtuches als Unterlage. 

11/2 Stunden sind die Sportler*innen im Fitnessstudio. Aber nicht ohne cool down. Zum Schluss geht es wieder 10 min. auf das Laufband oder das Fahrradergometer.

Glücklich aber erschöpft verlassen die Sportler*innen die Sportstätte.  Gemeinsam fahren sie in die Werkstattstandorte zurück. 

Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: 

Wir machen Sport – selbstverständlich – im Fitnessstudio

weiterlesen ...

Herzhaft oder etwas Süßes zur Eröffnung der Café Loung an der Kantine Am Flugplatz 9

Herzhaft oder etwas Süßes

Café Lounge 4879

Diese Entscheidung hatten die Besucher*innen bei der Eröffnung der Kantine Am Flugplatz 9 und dem neuen Angebot der Café Lounge zu treffen. Fast alle Gerichte der Snackkarte einmal probieren. Als Fingerfood Currywurst im Glas, daneben ein Mini Wrap, Hähnchen am Spieß und Minipizza. Eine kleine Auswahl der tatsächlich angebotenen Köstlichkeiten. Eine gute Gelegenheit die Snackkarte kennen zu lernen. Besucher*innen mit großem Hunger haben eines der angebotenen Mittagsgerichte bevorzugt.

Einen leckeren Espresso nach dem Essen oder einen Milchkaffee zum Kuchen. Auch hier hatten die Besucher*innen die Möglichkeit einen süßen Kuchenprobierteller zu nehmen. Viele unterschiedliche Probierstückchen und einen Latte macchiato dazu.

So viel Auswahl in einer angenehmen Atmosphäre.

Kolleginnen und Kollegen, Beschäftigte und Bewohner*innen, Senioren und interessierte externe Kund*innen wurden herzlich willkommen geheißen.
Die Beschäftigten der Küche haben alle Hände voll zu tun. Der neue Service am Tisch ist auch eine schöne Ergänzung zu den bisherigen Aufgaben in der Kantine. Kundenkontakt bei der Aufnahme der Bestellung, die Lieferung der Getränke und zum Schluss den Tisch abwischen.
Der Spaß an den Arbeiten ist den Mitarbeiter*innen anzusehen.

Der Anfang ist gemacht. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Die Öffnungszeiten der Café Lounge
Mo bis  Do: 9.00 - 14:30 Uhr
Fr: 12.30 - 13:30 Uhr

Die Öffnungszeiten der Kantine am Flugplatz 9
Mittagstisch
Mo bis  Do: 12.30 - 13.30 Uhr
Fr: 12.30 -  13:00 Uhr
weiterlesen ...

Medienmitteilung 2022: Die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe ist bei der Eröffnung der Nationalen Sommerspiele am 19. Juni in Berlin dabei

Medienmitteilung des Bundesverbandes der Lebenshilfe vom 17. Juni 2022

Ulla Schmidt: Bei den Special Olympics bekomme ich immer Gänsehaut
Die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe ist bei der Eröffnung der Nationalen Sommerspiele am 19. Juni in Berlin dabei

Berlin. Für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung sind sie das größte Sport-Ereignis des Jahres 2022: die Nationalen Sommerspiele von Special Olympics in Berlin. Bei der Eröffnungsfeier am Sonntagabend im Stadion An der Alten Försterei wird auch Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und frühere Gesundheitsministerin, dabei sein. Sie ist seit vielen Jahren ein treuer Fan dieser ganz speziellen Spiele: „Ich bekomme immer Gänsehaut, wenn ich sehe, mit welcher Begeisterung die Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung an den Start gehen und wie unglaublich fair sie im Wettkampf miteinander umgehen. Das ist der wahre olympische Geist!“

Vom 19. bis zum 24. Juni werden in der Hauptstadt rund 4000 Athlet*innen mit Behinderung und sogenannte Unified-Partner*innen ohne Behinderung in 20 verschiedenen Sportarten antreten. Sie wollen dabei ein dickes Ausrufezeichen setzen für uneingeschränkte Teilhabe und Inklusion. Alle wollen mutig ihr Bestes geben – wie es in der Eidesformel von Special Olympics heißt – und hoffen darauf, sich fürs nächste Jahr zu qualifizieren, wenn ebenfalls in Berlin die noch größeren Weltspiele stattfinden werden.

Ulla Schmidt drückt allen Teilnehmenden die Daumen und für die Eröffnungsfeier ganz besonders Sebastian Urbanski, ihrem Kollegen im Bundesvorstand der Lebenshilfe. Der Berliner Schauspieler mit Down-Syndrom wird die Veranstaltung im Union-Stadion moderieren – gemeinsam mit TV-Moderatorin Franziska Schenk. Er betont: „Ob auf der Theaterbühne oder auf dem Sportplatz – Menschen mit Behinderung können viel mehr, als so mancher denkt.“

Zahlreiche Athlet*innen der Special Olympics 2022 in Berlin stammen aus örtlichen Lebenshilfe-Vereinen und deren Einrichtungen. Sport gehört zur Gesundheitsvorsorge in Werkstätten für behinderte Menschen. Oft haben Lebenshilfen eigene Sport- und Freizeitabteilungen, einige arbeiten auch mit lokalen Sportvereinen zusammen. Von solchen inklusiven Angeboten müsse es noch viel mehr geben, fordert Ulla Schmidt. Sie appelliert an die Verantwortlichen vor Ort, den gemeinsamen Sport von Menschen mit und ohne Behinderung stärker zu fördern. Für die am Montag beginnenden Nationalen Sommerspiele wünscht sich die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe jede Menge Zuschauer*innen: „Seien Sie live dabei und erleben Sie den unvergleichlichen Zauber der Special Olympics!“

Mehr Informationen über die Special Olympics und den Sport von Menschen mit Behinderung gibt es auf www.lebenshilfe.de, auch in Leichter Sprache.
weiterlesen ...

Vorbereitung auf den großen Tag

Vorbereitung auf den großen Tag

Berufliche Bildung Hauswirtschaft Kuchen für die Cafe Lounge 4820

Hier wird ein Kuchen nach dem anderen gebacken, freut sich Jana Ranke.
Die Bildungsbegleiterin der Beruflichen Bildung Hauswirtschaft ist in ihrem Element. Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen der Beruflichen Bildung wird der Kuchen für die Eröffnungsfeierder Café Lounge 16.06.22 gebacken
Ein großes Ereignis. Es werden viele Gäste erwartet.

Berufliche Bildung Hauswirtschaft Kuchen für die Cafe Lounge 4792

Die Räume der Kantine Am Flugplatz 9 wurden frisch renoviert. In dem Zuge ist ein zusätzliches Angebot, in Form einer Café Lounge entstanden. Hierdurch sollen noch mehr interne und externe Kunden angesprochen werden.

Berufliche Bildung Hauswirtschaft Kuchen für die Cafe Lounge 4814

Leonie misst das Mehl für den Russischen Zupfkuchen ab. Nebenbei erklärt Jana die Waage und zeigt Tricks und Kniffe aus ihrem Fundus. Lange Jahre hat sie in unterschiedlichen Küchen gearbeitet und ist seit 2015 Bildungsbegleiterin für den Bereich. Unterstützt wird sie von Leonie Stahl. Als Auszubildene im Praxissemester zu Heilerziehungspflegerin
hat Leonie schon so manche Bildungseinheit begleitet.

Berufliche Bildung Hauswirtschaft Kuchen für die Cafe Lounge 4806

Heute steht sie Nico zur Seite.
Er backt einen Kirsch Sandkuchen. Gleichzeitig kippt er vorsichtig die rohen Eier in die Schüssel und rührt mit dem Mixer das Mehl durch. Auf den selbst gestalteten Rezeptblättern, in leichter Sprache ist bereits zu sehen, wie der Kuchen später fertig aussehen soll. Und das schaut lecker aus.

Herrlicher Duft steigt aus dem Backofen. Gerade ist der Bretonische Apfelkuchen fertig gebacken. Den Schoko Gugelhupf, der bereits auf dem Tisch steht und auf Verzierung wartet, hat Ali gebacken. Er macht derzeit ein Schulpraktikum in dem Bereich.

Berufliche Bildung Hauswirtschaft Kuchen für die Cafe Lounge 4793

Alle sind auf die Eröffnungsfeier gespannt. Die Teilnehmer*innen der Beruflichen Bildung werden selbst auch zur Eröffnung der Café Lounge vorbeikommen. Schließlich wollen sie sehen, wie der Kuchen bei den Gästen ankommt. Jeden Dienstag und Donnerstag wird es zukünftig in der Café Loung selbstgebackenen Kuchen geben. Entweder von den Bildungsteilnehmer*innen oder von den Beschäftigten der Kantine Am Flugplatz 9.

Martina Märting, Gruppenleiterin der Kantine ist derzeit noch mit den Vorbereitungen für den morgigen Tag beschäftigt und freut sich über die tatkräftige Unterstützung aus der Beruflichen Bildung.

Die bisherige Resonanz ist durchweg positiv, berichtet Lukas Rojek, Küchenleiter der Kantine Am Flugplatz 9.

Neue Räume, neue Möbel, neues Angebot – Das wird gut!

Café Lounge
Kantine Am Flugplatz 9

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren