Stationär unterstütztes Wohnen

Der Weg in die Selbstständigkeit

Das Unterstützte Wohnen im Stadtteil ist eine selbstbestimmte Alternative zum Wohnen im Heim oder im Elternhaus. Mit dem Blick auf die „Teilhabe im Stadtteil“ und des „Gefühls der Dazugehörigkeit“ soll diese Unterstützungsform den Leitgedanken und die politischen Forderung der „Inklusion“ ein Stück weit vorangetrieben werden.

Lage

Die Wohnungen befinden sich im Stadtteil Drispenstedt.

Drispenstedt

Der Stadtteil Drispenstedt liegt am Stadtrand und hat eine sehr gute Infrastruktur und Verkehrsanbindung zur Innenstadt. Des Weiteren verfügt dieser Stadtteil über ein Hallen- und Freibad, zahlreiche nachbarschaftliche Initiativen und eine große Grünfläche.

Betreuung rund um die Uhr

Derzeit bieten wir 18 Plätze im stationär unterstützten Wohnen im Stadtteil an. Das Wohnangebot umfasst Wohngruppen aus 2 bis maximal 4 Personen. Die Nutzer dieses Angebotes leben in angemieteten Wohnungen im Stadtteil und nehmen dafür Unterstützung in Anspruch. Für die Betreuung stehen 8 qualifizierte hauptamtliche Mitarbeiter und 2 geringfügig Beschäftigte zur Verfügung. Es steht 24 Stunden eine Ansprechperson zur Verfügung.

Dezentral leben, Gemeinschaft erfahren

Das Büro in der Ehrlicherstraße 18 ist Beratungszentrum und Freizeitraum in einem. Gemeinsames kochen, spielen, basteln und feiern findet hier spontan oder geplant statt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit an Sportangeboten wie Schwimmen oder Walken teilzunehmen.
Mehr in dieser Kategorie: « Ambulant unterstütztes Wohnen Wohnen »