Fachbereich Montage

Fachbereich Montage 4446


Unsere Kompetenz

Montieren, pneumatisch oder manuell Pressen, Nieten, Bestücken und Papierbearbeitung: Diese Aufgaben und noch mehr beherrschen wir in hoher Perfektion. Unsere Mitarbeiter erledigen Einzel- oder Serienaufträge für ein sehr weites Fertigungsspektrum. Ein guter Grund für Unternehmer unsere Werkstatt-Teams kennen zu lernen.

Für wen wir arbeiten

Wir erledigen Montagearbeiten in großer Vielfalt und zertifiziert nach DIN EN ISO 9001. Zu unseren Kunden zählen große und mittlere Industrie- und Gewerbebetriebe, Dienstleister sowie öffentliche Auftraggeber. Die Werkstatt Hildesheim arbeitet unter anderem für Automobilzulieferer, Anlagenbauer, Medizinprodukte-, Lampen-, Büromöbel- und Dichtungshersteller. Neben Handarbeit sind Folienschweißgeräte, Umreifungsautomat, Handhebel- und Pneumatikpressen, Akkuschrauber sowie elektronische Waagen häufig eingesetzte Werkzeuge. Auf Wunsch übernehmen wir auch die Logistikleistungen für Sie.


Unsere Stärken

Geprüfte Qualität, Schlagkraft und Termintreue sind die Stärken unserer Werkstatt-Teams in den Häusern Römerring, Flugplatz und Hildebrandstraße (Drispenstedt). Einkäufer, Abteilungsleiter, Betriebsleiter und Geschäftsführer schätzen unsere langjährige Erfahrung als professioneller Dienstleister für die regionale Wirtschaft.


Wer bei uns arbeitet

Rund 510 Mitarbeiter in insgesamt 20 Werkstatt-Teams arbeiten für den Fachbereich Montage und Verpackung. Etwa 470 Beschäftigte mit Behinderung haben bei uns nach ihren Neigungen spezielle Fertigkeiten erworben. Die Team-Leitung und Betreuung übernehmen unsere Fachkräfte. Dazu zählen gut ausgebildete Facharbeiter aus der Metallbranche, Feinmechanik, Lichtwerbung, Elektriker, Werkzeugmechaniker, Einzelhandelskaufleute, Erzieher, Kranken- und Altenpfleger – jeweils mit sonderpädagischer Zusatzausbildung - sowie Heilerziehungspfleger.


Vorteile für Auftraggeber

Wir arbeiten zu marktgerechten Preisen und zahlen unseren Mitarbeitern einen fairen Lohn. Betriebliche Auftraggeber können die Hälfte des Arbeitslohns aus Aufträgen an die Werkstatt mit der Ausgleichsabgabe für die Nichtbeschäftigung von Behinderten verrechnen (§ 140 Sozialgesetzbuch IX). Mit unseren Leistungen sorgen wir dafür, dass Arbeitsplätze in der Region und Produkte „made in Germany“ bleiben.


Sprechen Sie uns an!