A+ A A-

Verpackung

Arbbeitsangebot Verpackung 2389
Foto zeigt eine Person beim Packen eines Teilesatzes

Du stapelst, packst oder zählst gern?

Für dich haben wir in der Werkstatt für Verpackung eine Menge zu tun. Von ganz einfach bis ziemlich schwierig: Bei uns findest Du Arbeit, die Dir gut gefällt!

Zum Beispiel Produkt-Muster einpacken, Tüten schweißen oder zählen. Außerdem kannst Du Etiketten aufkleben, Kartons auffalten oder Paletten versandfertig packen. Wenn Du willst, lernst Du bei uns eine Menge dazu. Und Du hast nette Kollegen, die Dir gern helfen.

"Ich schweiße gern Tüten zu.“
Dragana St. kommt halbtags zur Arbeit in die Werkstatt-Gruppe für Montage und Verpackung am Römerring. Stolz ist sie darauf, dass sie nach Elternhaus und Wohnheimzeit seit einigen Jahren in einer eigenen Wohnung leben kann.

Verpackung: Offen für Entwicklung und Weiterqualifizierung

Mit 300 Beschäftigten zählt der Bereich Montage und Verpackung zu den größten Werkstatt-Bereichen der Lebenshilfe Hildesheim. Insgesamt 10 Werkstattgruppen arbeiten verteilt auf unsere Häuser am Flugplatz, Römerring und in Drispenstedt.

In Gruppen von 20 bis 40 Beschäftigten schaffen wir passende Aufgaben für jeden unserer Beschäftigten. Unsere Arbeitsangebote reichen von einfachen Verpackungsaufgaben bis hin zu strukturierten komplexen Arbeitsabläufen nach Bauplänen und Zeichnungen. Jeder Beschäftigte kann erworbene Fertigkeiten weiter vertiefen und dazulernen.

Als eigenständiges Arbeitsangebot gibt der Bereich Lebensmittelverpackung eine zusätzliche Möglichkeit in einem Hygienebereich tätig zu sein.
weiterlesen ...

Montage

Arbeitsangebot Montage 4475
Foto zeigt eine Person bei der Montage einer Kette


Was Du machst, machst Du gern genau

Das hört sich gut an! Für dich haben wir in der Werkstatt für Montage eine Menge zu tun. Von ganz einfach bis ziemlich schwierig: Bei uns findest Du Arbeit, die Dir gut gefällt!
Zum Beispiel Elektronik- oder Metall-Bauteile zusammenbauen, Ketten zusammen setzen oder Teile mit dem Lötkolben, dem Bohrer oder der Handhebelpresse bearbeiten. Wenn Du willst, lernst Du bei uns eine Menge dazu. Und Du hast nette Kollegen, die Dir gern helfen.


„Eigentlich mache ich alle Arbeiten gerne. Und was ich anfange, möchte ich auch zu Ende machen.“

Serda I. arbeitet in einer Werkstatt-Gruppe für Montage und Verpackung am Römerring. Er montiert regelmäßig große Industrieketten für Transportzwecke. Das Bohren zählt zu seinen Lieblingsarbeiten. Serdas Kollegen schätzen ihn und wissen, dass er außerdem besonders gut zählen kann.

Montage und Verpackung:

Offen für Entwicklung und Weiterqualifizierung
Mit 300 Beschäftigten zählt der Bereich Montage und Verpackung zu den größten Werkstatt-Bereichen der Lebenshilfe Hildesheim. Insgesamt 10 Werkstattgruppen arbeiten verteilt auf unsere Häuser am Flugplatz, Römerring und in Drispenstedt.

In Gruppen von 20 bis 40 Beschäftigten schaffen wir passende Aufgaben für jeden unserer Beschäftigten. Unsere Arbeitsangebote reichen von einfachen Verpackungsaufgaben bis hin zu strukturierten komplexen Arbeitsabläufen nach Bauplänen und Zeichnungen. Jeder Beschäftigte kann erworbene Fertigkeiten weiter vertiefen und dazulernen
weiterlesen ...

Kunstangebote


Malen

malen klein 5447

Die Teilnehmer haben hier die Gelegenheit anhand von Aufgaben angeleitet oder selbst entwickelt, in Gestalltungsprozesse einzusteigen. Dabei sind verschiedene Techniken möglich. Beliebt ist das Malen mit wasserlöslichen Farben auf großen Blättern, das viel Raum für inividuelle kreative Entfaltung bietet.


Musizieren

therapeutisches musizieren (1 von 1)

Die Musiktherapie wird in der Werkstatt als auch in den Wohnanlagen durchgeführt. Die Angebote umfassen im Einzelnen:
- jahreszeitliche Lieder in Begleitung von Rhythmusinstrumenten
- Lieder aus den Charts mit Trommel und Gitarre
- Musik in den Fördergruppen mit Instrumenten
- Gitarrenunterricht
- Veen- Harfen Workshops
Musik ist eine schöne Art der Kommunikation und bindet jeden mit ein.
 
weiterlesen ...

Freizeitangebote


Die Notenträumer

NT web400x200a


Die Notenträumer – Der Chor mit der besonderen Note, wurde im Jahr 2005 gegründet und besteht aus insgesamt 75 Sängern und Sängerinnen, die durch circa 30 Teilnehmer bei den Auftritten vertreten werden.
Im Vordergrund steht für alle das gemeinsame Erlebnis, die Freude und der Spaß beim Singen. Ein Lebensgefühl, das immer wieder die Zuschauer in den Bann zieht, vielerorts für Staunen und in manchen Momenten für Gänsehaut sorgt.
So gewinnen die Notenträumer mit jedem Auftritt neue Fans und vermitteln allen Nichtbehinderten die klare Botschaft: „Wir sind dabei und mittendrin im Leben! Ohne Mitleid sondern mit Mut und Freude – Lebensfreude!“




Das musikalische Repertoire ist breit gefächert. Christliche und weltliche Lieder, Evergreens und Schlager gehören genauso zum Programm wie aktuelle Partyhits, die das Publikum zum Mitmachen animieren. Die Singfreude dabei ist einzigartig.Die Notenträumer geben nicht nur Konzerte, sondern begleiten zahlreiche Projekte und Kooperationen. Vom Musical bis zum soziokulturellen Stadtteilprojekt, – immer auf der Suche nach musikalischer wie menschlicher Bereicherung.
Kunstschaffende jeder Ausrichtung (Foto, Film, Text, Musik usw.) sind gern gesehene Gäste und zur Teilhabe herzlich eingeladen

NT web400x200b


Webseite der Notenräumer


Disko 

disko

Jeden ersten Mittwoch im Monat feiern wir zusammen in der Kulturfabrik. Dafür nutzen wir den großen Tanzraum. Die Musik ist schön laut, die Nebelmaschine läuft und die Lichtanlage sorgt für stimmungsvolle Beleuchtung. Einige der Beschäftigten der Werkstatt haben vor ungefähr drei Jahren an einem DJ-Workshop teilgenommen und legen seitdem reihum auf. DJ Daniel und DJ Jörg sorgen immer für eine gute Mischung. Neuerdings ist auch das DJ-Team „APT“ dabei! Sie legen Rock und Oldies auf. Immer mal wieder steht die Disko unter einem Motto. So hatten wir zum Beispiel schon Karaoke, eine Pyjama-Party, Cocktail-Partys und Disko-Hawaii. Es gibt immer Brezeln oder Pizza auf die Hand. Start ist um 16 Uhr an und Ende dann um 19 Uh. Neue Gesichter sind immer willkommen!


"Die Werkstattelf" Freizeitfußballgruppe

werkstattelf 400 200 001

 


VHS- Kurse in den unterschiedlichsten Bereichen

In Kooperation mit der VHS- Hildesheim werden verschiedene Kurse in der Freizeit angeboten.
Das Angebot wechselt und wird nach dem Bedarf ausgerichtet.
Das Kursangebot ist breit gefächert und umfasst Koch- und Backkurse, Sportangebote, Entspannungs- und Yogakurse, Kunst-, Mal-, Bastel- und Theaterkurse sowie den Kurs Miteinander Spielen. Die Teilnehmer werden zum Teil zu den Angebotsorten gebracht oder die Kurse finden in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe statt. Zum Ende des Kurses werden die Teilnehmer von Angehörigen oder Wohnheimmitarbeiten abgeholt.
 
weiterlesen ...

Bildungsangebote


Lese- Rechtschreibkurs

lese rechtschreibkurs klein 7584

In dem Lese,- Rechtschreibangebot werden Grundkenntnisse aufgefrischt und geübt, sowie spielerisch das Lesen trainiert.
Bei Personen, die umfassendere Lese,- Rechtschreibkenntnisse haben, werden diese vertieft und Bücher, in leichter Sprache, gelesen und gemeinsam erarbeitet.
Das Angebot findet in einer lockeren und entspannten Atmosphäre statt.


Religions-AG

Begleitende Maßnahmen Religion klein

Im 14-tägigen Wechsel trifft sich die Religions- AG in der Werkstatt in Drispenstedt oder am Römerring. Wir erzählen uns dort Geschichten von Jesus, begleiten das Kirchenjahr mit seinen Festen, reden über „Gott und die Welt“, teilen unsere Freuden und auch unser Leid, singen viel und beten miteinander.

innerbetriebliche Weiterbildung


Ersthelfer



Helfen gehört zum Leben. Um qualifiziert helfen zu können, werden Mitarbeiter und Beschäftigte regelmäßig in Erster Hilfe geschult.


Evakuierungshelfer



Bei Gefahr das Haus schnell und sicher verlassen ist lebenswichtig. Wir werden regelmäßig geschult effektiv und ruhig eine komplette Evakuierung durchzuführen.


Brandschutzhelfer

brandschutzhelfer

Die ersten Sekunden sind die wichtigsten. Je früher ein Brand gelöscht wird, um so geringer ist der Schaden. Regelmäßig werden Mitarbeiter und Beschäftigte als Brandschutzhelfer ausgebildet und weitergebildet.


Hubwagenführerschein

Hubwagenfueherschein

Hubwagen führen kann man lernen. Bei der Hubwagenschulung werden die Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt und bei einer Prüfung abgefragt.


Führerschein für Flurförderzeuge

Fluhrfoerderfahrzeug

Flurförderzeuge fahren bedarf der Schulung, Prüfung und Beauftragung. In dieser Schulung werden die Kenntnisse vermittelt und auf die Sicherheitsrisiken hingewiesen.


Elektrisch unterwiesene Person

Arbeitsangebot kleingeraetepruefer klein 1836

Die Weiterbildung zur elektrisch unterwiesenen Person befähigt zur Mitarbeit in der Handwerkergruppe. Durch diesen Personenkreis werden auch die Kleingeräteprüfungen durchgeführt.

 




Imkerei

Die ganzheitliche Erfahrung, Natur erleben und Zusammenhänge erkennen stehen in diesem Projekt im Vordergrund. Die Verantwortung für Tiere übernehmen und Wissen weitergeben, die Imkerei bietet eine facettenreiche Möglichkeit sich einzubringen und sich weiterzuentwickeln. Die Produkte aus der Imkerei werden in unserm Lädchen „Schau mal rein“ verkauft.
weiterlesen ...

Sportangebote

begleitende Massnahmen 2754

Online Sportangebot - Yoga

Yoga online - ein Sportangebot von Finja Meyer-Fuhrmann

Hallo ihr Lieben!
Ihr seid hier, weil ihr alle Interesse an ein bisschen Bewegung und Abwechslung angemeldet habt ?
Ich werde hier ab sofort Videos mit Yogaübungen, auch mal ein kleines Sportprogramm , Entspannungsübungen, Fantasiereisen und Ähnliches posten.
Alles, was hier in dieser Gruppe landet, könnt ihr mitmachen, müsst ihr aber natürlich nicht. Ich schreibe vorab immer was im jeweiligen Video passiert. Dann könnt ihr selbst entscheiden.

Ich wünsche uns ganz viel Spaß!
Finja Meyer-Fuhrmann


Klettern und Bouldern

Alle zwei Wochen Freitags in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr trifft sich die Klettergruppe der Lebenshilfe Hildesheim e.V. im DAV Kletterzentrum Hildesheim. Der deutsche Alpenverein bietet dort die Möglichkeit unterschiedliche Schwierigkeitsgrade zu kletterten und zu bouldern.
Mit Händen und Füßen an Klettergriffen die Höhe erklimmen, sich etwas zutrauen aber in einer sichereren Umgebung. Das Selbstbewusstsein stärken, die körperliche Fitness erhalten und Spaß an der gemeinschaftlichen Aktion, das bietet diese begleitende Maßnahme.
Um dieses Angebot möglich zu machen, haben 6 Mitarbeiter*innen einen Sicherungsschein erworben und stehen jeweils mit zwei bis drei Personen bei jedem Termin als Sicherungspersonal den Kletter*innen und zur Seite.

Klettern: Mit Klettergurt und einem Seil gesichert geht es in der Halle bis zu ca. 14m hoch.
Bouldern: In einem Raum, der mit dicken Matten ausgelegt ist, kann bi zu ca. 4 m hoch frei geklettert werden.

Dieses Angebot ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet.
Interessierte Beschäftigte können sich bei Benecia Petermann oder Harald Daun melden.

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik, kurz „KG“ genannt, wird für 1 (höchstens 2) Personen pro Übungseinheit angeboten und dauert 30 Minuten.
Was ist eigentlich Krankengymnastik?
Dieser Name ist nicht ganz richtig. Niemand muss krank sein, um KG machen zu können. Durch Übungen aus der KG können z.B. beginnende Haltungsschäden und Fehlbelastungen vermieden werden. Rückenschmerzen, die viele Menschen durch Computerarbeit, langes Sitzen oder falsches Heben haben, können durch KG-Übungen gelindert oder behoben werden. Krankengymnastik bedeutet „Aktives Handeln gegen Schmerzen“. Auch nach Unfällen hilft die KG, schneller wieder auf die Beine zu kommen. Für Rollstuhlfahrer ist die KG sehr wichtig, denn dadurch können sie alle Muskeln und Gelenke geschmeidig und beweglich halten. Gangschulung und Rollstuhltraining sind ebenfalls feste Bestandteile der KG. Nebenbei kann jeder Teilnehmer spezielle, auf ihn zugeschnittene Übungen erlernen, die er ohne Hilfe zu Haus fortführen kann.
Und geht es unserem Körper gut, dann haben wir bei der Arbeit und in unserer Freizeit viel mehr Spaß und Freude.

Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit Krankengymnastik auf Rezept durch einen externen Anbieter in unseren Räumlichkeiten wehrend der Öffnungszeiten durchzuführen.

Sport und Spiel

Neben dem Spaß an der Bewegung und dem geselligen Zusammensein, fördert Sport die Fitness und Beweglichkeit. Ausdauer, Koordination, Freude und Lachen bilden die Eckpfeiler einer stabilen Gesundheit und unterstützen einen selbständigen Lebensalltag. Ein weiteres Ziel ist, die Leistungsfähigkeit und das allgemeine Wohlbefinden zu stabilisieren und bis ins hohe Alter zu erhalten. Durch gemeinsames Spielen und Bewegen lernen wir Rücksichtnahme, Gruppenbewusstsein und Kreativität. Wir lernen Freunde kennen, mit denen wir uns nach der Arbeit treffen können und vielleicht ergibt sich dadurch auch die Möglichkeit, die sportlichen Aktivitäten auszuweiten.
„Spielen, Lachen und Bewegen“ - so lautet unser Motto in dieser Übungseinheit.

Bewegungstherapie

Neben Gruppenübungen aus der Krankengymnastik, werden Übungen zur Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit und des Wohlbefindens durchgeführt. Mit unterschiedlichen Handgeräten, wie zum Beispiel Bälle, Stäbe, Schwebetücher,...... halten wir durch Partner – und Gruppenübungen unseren Körper fit und unseren Geist frisch. Mit Spaß, unterstützt durch Musik, gehen alle Übungen locker von der Hand.

Faszientraining

Faszien überziehen unsere Organe, Knochen, Nerven und Muskeln wie eine dünne Haut.
Ist diese Haut verhärtet und verklebt, schränkt sie die Beweglichkeit ein und es treten Schmerzen auf.
Nur wenn die Faszien ordentlich ausgerichtet und prall mit Flüssigkeit gefüllt sind, gleiten sie geschmeidig aneinander vorbei und Bewegungen gelingen ohne Mühe.
Beim Faszientraining werden die verfilzten Fazienstrukturen aufgebrochen, gelockert und tanken neue Flüssigkeit. Dadurch soll die Beweglichkeit gefördert, manche sportliche Leistung verbessert und sogar Schmerzen gelindert werden.
Zusätzlich erreichen wir eine innere Gelassenheit und senken unsere Körperspannung, denn auch Stress kann die Spannung unserer Faszien steigern.
Mit Hilfe von Faszienbällen, - Rollen und anderen Kleingeräten werden Übungen für den ganzen Körper sowie speziellen Schmerzpunkten ausgeführt. Auch die Selbstmassage gehört zum Programm. Nicht zu vergessen ist der Spaß am gemeinsamen Training, der auch hier immer dabei ist.

Autogenes Training

Das Ziel des Autogene Training (AT) ist, Körper und Geist zu entspannen, Probleme zu bewältigen und durch gezielte Übungen Kraft zu schöpfen.
Das AT ist in 7 aufeinander folgende Übungen eingeteilt:

1. Die Ruhetönung
- sie dient der Eingangsübung und der Erwärmung, sie hilft der Konzentration
2. Die Schwereübung
- sie löst ein Schweregefühl und eine Entspannung der Muskulatur aus
3. Die Wärmeübung
- sie führt zu einem Wärmegefühl im ganzen Körper und die Entspannung wird tiefer
4. Die Atemübung
- durch eine konzentrierte, ruhige Atmung kommen Körper und Geist in eine tiefe Ruhe
5. Die Herzübung
- sie stabilisiert den Kreislauf und die Herztätigkeit und dient der Beruhigung
6. Das Sonnengeflecht
- bei dieser Übung wird ganz gezielt auf einen Punkt zwischen Magen und Wirbelsäule hingearbeitet, dadurch wird der Körper besser durchblutet und wohlig entspannt
7. Die Stirnkühlung
- durch diese Übung werden Körper und Geist wach und frisch, die Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert

Zum Abschluss beim Autogenen Training werden kleine Geschichten vorgelesen, so dass alle Teilnehmer frisch und gestärkt mit einem Lächeln an ihren Arbeitsplatz gehen können.

Rückenschule

Bewegungsmangel und einseitige Belastungen durch sitzende Tätigkeiten lassen die Rumpfmuskulatur erschlaffen. Das führt zu Fehlhaltungen, Verspannungen, Rückenschmerzen, Bandscheibenbeschwerden und Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule.
Rückenschmerzen sind meistens harmlos: sie treffen fast jeden Erwachsenen irgendwann in seinem Leben.
Der optimale Rat bei Rückenschmerzen lautet deshalb: Bleib aktiv und beweg dich! In Kleingruppen von 6 – 8 Teilnehmern wollen wir die körperliche Belastbarkeit erhalten und langsam steigern. Auch leichtes Ausdauertraining, Sportspiele und verschiedene Entspannungsübungen helfen uns, gesund und fit den Alltag zu meistern. Und der Spaß kommt dabei wie immer nicht zu kurz.

Fitness

Sport Geraetespport (1 von 1)

Hier wird gerannt, getobt und an zahlreichen Fitness-Geräten geschwitzt. Die unterschiedlichsten Ballsportarten werden ausprobiert und das Sportprogramm reicht von Wettspielen über Krafttraining bis hin zum beliebten Zirkeltraining.
Unter Fitness versteht man im Allgemeinen „das körperliche und geistige Wohlbefinden". Dazu gehören regelmäßige körperliche Betätigungen und eine gesunde Ernährung. Es muss darauf geachtet werden, dass der Körper ausgewogen trainiert wird und alle Übungen individuell auf die Teilnehmer zugeschnitten sind. Es geht hier also nicht um reines Krafttraining.
Ausdauertraining, Steigerung der Belastbarkeit, Erlernen einer gesunden Atemtechnik und ausgiebiges Aufwärmen vor jeder Übungseinheit gehören ebenso dazu wie ein entspannender Ausklang am Ende jeder Übungsstunde.
Ganz wichtig ist die richtige Reihenfolge der unterschiedlichen Übungen! Wir wollen ja schließlich nicht ermüdet, sondern gestärkt und voller Energie die Sporthalle verlassen!

Fußball

Jedes Training ist aufgeteilt in spielerisches Aufwärmen, gezielte Stretchingübungen, wichtige Basisübungen (wie z.B. Dribbeln, Ballschulung allein und mit einem Partner), Koordinationstraining, Torschussübungen, Laufschulung und einem Spiel.
Ein Spiel beider Mannschaften gegeneinander ist immer wieder ein Highlight. In den Sommermonaten finden regelmäßige Trainingsläufe (Trimmpfade, Waldwege, ...) und Spiele auf Fußballplätzen statt.
Die wichtigsten Fußballregeln werden in vereinfachter Form erlernt und jeder Spieler/jede Spielerin hat die Möglichkeit, ein teilweise bebildertes Regelheft in leichter Sprache zu bekommen.


Tischtennis / Bechertennis

Die Spieler und Spielerinnen sind in verschiedene Leistungsgruppen unterteilt, haben aber jederzeit die Möglichkeit untereinander zu tauschen oder kleine Turniere auszutragen.
Sicher kennt fast jeder Mensch „Tischtennis“, - aber was ist denn „Bechertennis“???
Eigentlich besteht zwischen Tischtennis und Bechertennis kein großer Unterschied.
Nur der „Schläger“ sieht etwas anders aus :
wie der Name schon sagt, hat der Spieler beim Bechertennis einen Becher an Stelle eines Schlägers in der Hand. Ein einfacher Becher, in Größe eines Kaffeebechers, wird zu einem Schläger umfunktioniert. Hierbei wird der Tischtennisball mit dem Becher nicht zurückgeschlagen sondern aufgefangen. Der Ball, der vom Gegner kommt muss also 1 mal im eigenen Feld aufkommen und dann mit dem Becher gefangen werden. Das hört sich einfacher an als es ist, macht aber riesigen Spaß und auch beim Bechertennis finden immer wieder kleine Turniere statt.

Tanzen

Nach den unterschiedlichsten Musikrichtungen, dabei geht es von Hip-Hop über Schlager zu den neuesten Liedern aus den Charts, werden kleine Choreographien eingeübt. Nach und nach entwickeln sich daraus aufführungsreife Tänze und die teilweise sehr anstrengenden Übungsstunden werden durch den Applaus des Publikums belohnt.
Auch hier wird sich zu Beginn jedes Trainings gezielt aufgewärmt und zum Regenerieren wird auch gern noch das ein oder andere Spiel zum Abschluss gemacht.

Walken

Mit aktivem Armschwung wird hierbei der ganze Körper trainiert und alle Teilnehmer sind mit großer Freude dabei. Dieser Ausdauersport wird individuell auf die Sportler und Sportlerinnen zugeschnitten. Dadurch hat wirklich jeder Teilnehmer die Chance, eine Schnupperstunde zu besuchen und diese „Frischluft-Sportart“ auszuprobieren.

Disko

Ein ganz wichtiger Bestandteil unseres Drispenstedter Werkstattlebens ist unsere wöchentliche Disco.
Ca. 100 Beschäftigte aus allen Gruppenbereichen nutzen diese Zeit als Treffpunkt, um sich nach der Arbeitswoche noch einmal auszutoben und als fröhlichen Einstieg in ein wohlverdientes Wochenende.
Unser “Super-DJ“ Daniel Krause steht uns dafür immer wieder einmal zur Verfügung und reißt mit seiner abwechslungsreichen Musik auch den letzten Tanzmuffel vom Stuhl.
Gibt es einen schöneren Arbeitsausklang? Sicher nicht, denn nach einer Stunde strömen alle Discobesucher verschwitzt und glücklich in ihre Gruppen zurück.

Schwimmen

Im Rahmen der begleitenden Maßnahmen bietet die WfbM Hildesheim neben den regelmäßigen Sportangeboten für jede Gruppe monatlich einen Schwimmtermin an. Diese Termine finden turnusgemäß (nach Schwimmplan) im Innerstebad (mit Spaßbad, Rutsche, Sportbecken, Außenbecken, Nichtschwimmerbereich), als auch im Lehrschwimmbecken der Grundschule Harsum statt. Diese Angebote können von Schwimmern und Nichtschwimmern wahrgenommen werden.
weiterlesen ...

Förderbereich

Foerdergruppen 5454

„Jeden Tag neu: Sehen, was heute geht“

Unsere Fördergruppen: Fortschritte durch kompetente Betreuung

Der gute Ort für schwer und mehrfach behinderte Menschen

Sie suchen den guten Ort: Für sich selbst, für Ihr hilfebedürftiges Kind oder Ihren Angehörigen. Einen Platz, wo Sie oder Ihr Angehöriger Fertigkeiten üben, ausbauen und neu entwickeln kann. Wo aufwändigere Hilfen bei alltäglichen Verrichtungen selbstverständlich sind. Wo freundliche Atmosphäre, Freunde, Arbeits-, Lern- und Spielmöglichkeiten auch für mehrfach behinderte Menschen warten. Und wo individuelle heilpädagogische und pflegerische Betreuung sicher ist. Machen Sie sich persönlich ein Bild von unseren Fördergruppen. Bei uns sind Sie jederzeit willkommen.

Fragen Sie einfach nach einem Besuchstermin

Kurze Antworten auf wichtige Fragen:

Betreuungszeiten: werktäglich
Montag - Donnerstag von 8 - 16 Uhr
Freitag von 8 - 14:30 Uhr

Einzugsgebiet: Landkreis Hildesheim
Wieviele Gruppen gibt es? 4 Gruppen
Gruppenstärke: 8 Betreute
Wer betreut? 9 Erzieher, Heilerziehungspfleger und Sozialpädagogen

Ihre Ansprechpartner


Wen betreuen wir?

Schwer- und mehrfach behinderte Menschen und Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf, die nicht, noch nicht oder nicht mehr in ihrer Werkstattgruppe arbeiten können; die viele Hilfen zur Selbstversorgung (Essen, An- und Ausziehen, Körperpflege, Toilettengang) brauchen und sich häufig nur eingeschränkt in Worten mitteilen können.

Eine Fördergruppe kennenlernen:

Wir bieten zwei- bis dreiwöchige Schnupper- Praktika für externe und interne Interessenten.

Wie bekomme ich einen Platz in den Fördergruppen?

Beschäftigte der Werkstatt:
in Abstimmung mit der Gruppenleitung, den pflegenden Angehörigen, gesetzlichen Betreuern und dem Sozialdienst der Lebenshilfe.

Externe:
nach Abstimmung mit dem Sozialdienst, dem gesetzlichem Betreuer und dem jeweiligen Sozialversicherungsträger.

Wer hilft weiter?

Der Sozialdienst der Lebenshilfe Hildesheim.

So selbstständig wie möglich - Soviel Hilfe wie nötig


Unsere vier Fördergruppen sind keine Einbahnstraße, sondern Teil der durchlässigen Betreuungsangebote der Lebenshilfe Hildesheim. Sie bieten all das, was schwer- und mehrfach beeinträchtigten Menschen hilft, sich wohl zu fühlen, ihre Fähigkeiten zu erhalten und zu entwickeln.

Geborgenheit, Vertrauen und ein offenes Ohr

Das gute Gefühl, Arbeiten zu erledigen, die wichtig sind und gebraucht werden. Genug Zeit für individuelle Zuwendung, Gesellschaft, Freunde, Motivation und viele Anregungen. Arbeits-, Lern-, Ausflugs- und Spielangebote, die jeden Einzelnen nach seinen Neigungen und seiner Tagesform fordern und fördern. Den wichtigen Austausch mit sorgenden Angehörigen. Und kompetente Unterstützung für pflegende Eltern, Ehepartner oder Angehörige des Betreuten.
weiterlesen ...

Berufsbildungsbereich

Berufsbildungsbereich Kochen 4804


Berufliche Bildung bringt´s!


Schule aus. Was tun?

Was wird aus mir, wenn die Schule aus ist?
Wie finde ich das Berufsfeld, das zu mir passt?
Wo kann ich eine gute Ausbildung machen, die meinen Bedürfnissen, Wünschen und Möglichkeiten gerecht wird? 
Wir bieten Jugendlichen, die ihre Schulzeit in Kürze beenden im Berufsbildungsbereich Orientierung, individuelle Förderung und fachliche Qualifizierung nach ihren Fähigkeiten.


Plötzlich behindert. Und jetzt?

In meinem früheren Beruf kann ich durch meine Behinderung nicht mehr arbeiten. Wie und wo kann ich mich für ein neues Arbeitsfeld qualifizieren?
Menschen, die nach geeigneten Wegen zur beruflichen Rehabilitation suchen, bieten wir im Berufsbildungsbereich Orientierung, individuelle Förderung und fachliche Qualifizierung nach ihren Fähigkeiten.


BBB-Arbeitsfelder


BBB-Teilnehmer*innen lernen bei der Lebenshilfe Hildesheim ein weites Spektrum an Arbeitsfeldern kennen. Je nach persönlichen Fähigkeiten und Wünschen des Einzelnen bestehen Qualifizierungsmöglichkeiten in den Werkstatt-Bereichen:
  • Holzverarbeitung
  • Metallverarbeitung
  • Druck u. Papierverarbeitung
  • Küche und Catering
  • Hauswirtschaft
  • Hausreinigung
  • Garten- und Landschaftspflege
  • Fahrradservice
  • Montage und Verpackung
  • Kabelkonfektionierung
  • Handwerkerservice
  • Textilverarbeitung
  • Lagerlogistik
  • Verkauf
  • Darüber hinaus bieten wir Montage / Verpackung und Lagerlogistik nahe dem ersten Arbeitsmarkt in Außenarbeitsgruppen an. Individuelle Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ergänzen das Bildungsangebot.

    BBB-Ziele

    Im Berufsbildungsbereich bereiten wir den Übergang von Teilnehmer*innen in das Arbeitsleben vor. Wir fördern Selbstständigkeit im Alltag, ebnen Wege für weiterführende Rehabilitationsmaßnahmen oder entwickeln gemeinsam Schritte zum Wechsel in den allgemeinen Arbeitsmarkt.

    Bildungsbegleiter*innen stehen ihnen für den gesamten Zeitraum der beruflichen Bildung zur persönlichen Beratung und Qualifizierung zur Seite.

    Weitere Infos finden Sie hier.
    - Berufsbildungsbereich auf einen Blick
    - Kompetenz entwickeln und fördern

    Lassen Sie sich ausführlich beraten:
    Der Sozialdienst der Lebenshilfe Hildesheim berät Schulabgänger, Rehabilitanden, Eltern und pflegende Angehörige gern persönlich zum Förder- und Qualifizierungsprogramm im Berufsbildungsbereich:
    Telefon 05121 - 1709-70

    Wir sind zertifiziert nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung)
    weiterlesen ...

    Werkstattrat

    Werkstattratteam 2017 2021 web


    In der Werk-statt-mitwirkungs-verordnung (WMVO) steht, dass es in der Werkstatt einen Werkstattrat geben muss.
    Das ist gut für die Beschäftigten.


    Was macht der Werkstatt-Rat?

    Der Werkstatt-Rat ist eine Gruppe von Werkstatt-Beschäftigten. Der Werkstattrat wird von den Beschäftigten der Werkstatt gewählt. Und zwar alle 4 Jahre. Der Werkstatt-Rat soll die Interessen der Beschäftigten in der Werkstatt vertreten. Deshalb spricht der Werkstatt-Rat mit den Beschäftigten. Er hört ihre Probleme und Sorgen. Dann redet er mit der Gruppenleitung, der Werkstattleitung, der Geschäftsführung. Der Werkstatt-Rat soll mit allen in der Werkstatt gut zusammen-arbeiten. Der Werkstatt-Rat kann bei der Lebenshilfe mitbestimmen.


    Wer kann mitmachen?

    Jeder kann im Werkstatt-Rat mitmachen. Dafür muss man gewählt werden.

    Hier finden Sie weitere Informatioen über den Werkstattrat in leichter Sprachen
    weiterlesen ...

    Qualitätsicherung

    Die Strategie der Lebenshilfe Hildesheim e.V., ein Qualitätsmanagementsystem nach der DIN EN ISO 9001 unter zentraler Steuerung und Anleitung einzuführen, hat sich bewährt.Seit 1999 wurden in den Werkstätten in Hildesheim, den Wohnanlagen Sarstedt und Harsum sowie im Gartenbaubetrieb Ginkgo Gartengestaltung gGmbH Qualitätsmanagementsysteme nach der DIN EN ISO 9001 aufgebaut. Wir verfügen somit über jede Menge Erfahrung im Bereich der Qualitätssicherung durch Qualitätsmanagementsysteme.Es ist nachweisbar, dass die konsequente Umsetzung eines Qualitätsmanagementsystems

  • die Qualität messbar steigert
  • die Effektivität und Effizienz der Dienstleistung erhöht
  • sich positiv auf die Motivation der Mitarbeiter auswirkt

    Die Prozesse werden transparenter, Leistungen und Verfahren werden standardisiert, wodurch die Handlungssicherheit für Führungskräfte und Mitarbeiter steigt.Wir wollen durch die Weiterentwicklung des bestehenden QM-Systems die Qualität unserer Leistungen sichern. Wir sind überzeugt davon, dass auch in Zukunft das Qualitätsmanagement entscheidend zur Weiterentwicklung und ständigen Verbesserung von Organisationen und deren Einrichtungen beiträgt.

    Zertifikate:
  • DIN EN ISO 9001

  • AZAV Werkstatt

  • Bio Zertifikat
  • weiterlesen ...
    Diesen RSS-Feed abonnieren